Schriftgröße:Kleiner|Normal|Größer

Der Aufsichtsrat nimmt – soweit sie nicht der Gesellschafterversammlung vorbehalten sind – die Kontroll- und Entscheidungskompetenzen wahr. Um die enge Verbindung der gGmbH zu den Trägergemeinden zu erhalten, entsendet jede Gemeinde eine Person in den Aufsichtsrat. Die Größe der Gemeinden findet sich in der Anzahl der möglichen Stimmrechte wieder:

Arpsdorf: 1 Stimmrecht
Aukrug: 4 Stimmrechte
Ehndorf: 1 Stimmrecht
Padenstedt: 2 Stimmrechte
Wasbek: 3 Stimmrechte

 

Für rechtskräftige Beschlüsse sind 7 Stimmen aus mindestens 3 Gemeinden erforderlich.

Folgende Mitglieder des Aufsichtsrates sowie deren Stellvertreter wurden durch Beschlussfassung in den Gemeindevertretungen im Juni 2018 benannt.

  • Arpsdorf
    Jens Krügel (Bürgermeister)
    Vertreter: N. N.
  • Aukrug
    Hans-Heinrich Brockmann – Aufsichtsratsvorsitzender –
    Vertreter: Frank Vilsmeier
  • Ehndorf
    Hauke Göttsch (Bürgermeister)
    Vertreter: Jochen Struve (2. stv. Bürgermeister)
  • Padenstedt
    Carsten Bein (Bürgermeister) – stv. Aufsichtsratsvorsitzender –
    Vertreter: Jens Beckmann (1. stv. Bürgermeister)
  • Wasbek
    Karl-Heinz Rohloff (Bürgermeister)
    Vertreter: Bernd Küpperbusch (1. stv. Bürgermeister)

Die Wahl des neuen Aufsichtsratsvorsitzenden und des stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden erfolgt in der konstituierenden Sitzung am 15.11.2018. Bis dahin bleibt Hans-Heinrich Brockmann Aufsichtsratsvorsitzender und Carsten Bein stv. Aufsichtsratsvorsitzender.

Die nächsten planmäßigen Beschlussfassungen durch die Gemeindevertretungen zur Entsendung des Mitglieds in den Aufsichtsrat finden nach der Kommunalwahl 2023 statt.